Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Polyneuropathie

Die Polyneuropathie, eine Erkrankung der peripheren Nervenfasern, gehört zu den Krankheiten, von der zunehmend Menschen im fortgeschrittenen Lebensalter betroffen sind.

Taubheitsgefühle an Füßen und Beinen, Schmerzen, unruhige Beine bei Nacht (restless legs) und die Unfähigkeit, normal laufen oder stehen zu können, sind die Symptome. Unter den Neurologen gilt Polyneuropathie als nicht therapierbar. Die ärztliche Hilfe beschränkt sich auf Linderung in einem unaufhaltsamen Krankheitsprozess.

Die chinesische Medizin bietet dagegen Ansätze, die Erkenntnisse der modernen Medizin über die Polyneuropathie in einem weiteren Horizont neu zu werten und einzuordnen.

Man kann über sie zu einem erweiterten Verständnis der Polyneuropathie gelangen und die chinesische Arzneitherapie mit erstaunlichen Erfolgen einsetzen. Ausgesprochen gut sind die Behandlungsergebnisse bei den restless legs und manchen Formen der durch Paraproteine verursachten Polyneuropathie.

Auch die diabetische, die durch Zuckerkrankheit hervorgerufene Polyneuropathie spricht sehr gut auf die Behandlung an.